Lia Andes
singt italienische Arien

aus den Opern
Tosca, Don Giovanni, Turandot, La Bohème,
Titus, Il Trovatore, Gianni Schicchi

Lia Andes gestaltet einen Abend mit Arien aus den berühmtesten Opern von Puccini, Verdi und Mozart. In intimer Atmosphäre führt die Sopranistin durch den Abend, mit spritzigen Erläuterungen der jeweiligen Szenen, die dann mit Ouvertüren musikalisch von Frank Asmis eingeleitet werden. Das Publikum hat also Zeit, sich auf die darauf folgende Arie einzustellen.

Das Motto "Oper mal ganz anders" geht auf. Der Zuschauer befindet sich mitten im Geschehen, fast so als würde er in die Szenen mit eingebaut. Die Oper hautnah erleben - der unmittelbare Kontakt zwischen Publikum und Darsteller ist hier gegeben.

Pressestimmen

Lia Andes macht Klassik anders. Man schlürft seinen Lieblingscocktail, denkt sich in die Heimat der Oper. Träumt von Italien, wo die Tenori mit ihren Mandolinen um die Gunst der Touristen buhlen und ihre Arien ertönen lassen. Aber man ist hier in Berlin, nicht weit von der hippigen Neuköllner Oper. Und die Sängerin ist eine echt gute: Lia Andes. Die dramatische Sopranistin Lia (33) ist in Erlangen geboren und hat ihr klassisches Gesangsstudium in Berlin abgeschlossen. Sie ist dem Publikum als Steinfigur Loni im Musical "Der Glöckner von Notre Dame" begegnet oder als Operndiva Carlotta im "Phantom der Oper". [...] die berühmtesten Heroinen von Puccini, Verdi und Mozart kommen zu Tisch und erzählen voller Inbrunst und Klavierbegleitung ihr Drama, sie erquicken und überraschen den Gast [...] mit den schönsten Koloraturen.

Berliner Kurier 08/2002


Lia Andes erweckt die Heldinnen von Mozart, Verdi und Puccini zum Leben

Focus 09/2002